Polnische Burgen
Aktualität
Mitgliedsname:

Passwort:

Ich möchte heute eingeloggt bleiben

Neu anmelden
blank
blankWarszawa - Ostrogskich - Wersja polskaWarszawa - Ostrogskich - English versionWarszawa - Ostrogskich - esk verze

Schloss in Warszawa - Ostrogskich

  

Erwähnungen
blankAusflüge (Einloggen)blanktlo

Beschreibung


Übersetzt:

VLokalizacja zamku na mapie Polskiermutlich kurz vor dem Ende des 16 Jahrhunderts erbaute Fürst Janusz Ostrogski, Burgvogt von Krakau, ein Schloss außerhalb der Stadtmauern auf einem hohen Abhang über der Weichsel. Im Krieg gegen die Schweden wurde es aber zerstört. Im Jahre 1680 den Landbesitz der Familie kaufte Jan Gliñski, der Große Kron-Vizekanzler. Über den Fundamenten des alten Schosses begann er 1681 eine neue, große Residenz zu errichten. Zu diesem Vorhaben gelang es ihm, den größten Architekten seiner Zeit, Tilman van Gameren zu gewinnen. Doch die Arbeiten wurden bald abgebrochen. Es ist anzunehmen, dass der Bauherr kurz nach dem Beginn der Arbeiten verstarb. Den Arbeitern gelang es, in der kurzen Zeit zwei Abschnitte der Stützmauer zu errichten ? über der Weichsel und in der heutigen Tamka-Straße und über der Mauer ein 
Zamek Ostrogskich w Warszawie
von ZeroJeden, IV 2005
kleines zweistöckiges Haus, vermutlich ein Wirtschaftsgebäude.
Anfangs des 18 Jahrhunderts fiel das unvollendete Vorhaben an die Familie Zamoyski. Die Zamoyskis setzten die Pläne des Vizekanzlers nicht fort, sondern gestalteten das vorhandene Gebäude nach einem Projekt des Józef Fontana in ein Schloss um. Später wechselte es noch oft seine Eigentümer.
Im Jahre 1820 kam das Schloss unter den Hammer. Die Auktion gewann ein Micha³ Gajewski, der den Bau um eine Etage erhöhen und auch einige Hintergebäude anbauen ließ. Das Schloss sollte der neue Sitz der Warschauer Polizei werden.
1858 beherbergten die Gebäude das Konservatorium des Warschauer Musikinstitutes.
Nach den Zerstörungen des zweiten Weltkriegs, in den Jahren 1949-1953 wurde die alte Residenz nach dem Stand vom Ende des 17 Jahrhunderts wiederaufgebaut. In ihren Räumen fand die Fryderyk-Chopin-Gesellschaft ihren Sitz.
Ryszard Rogiñski erzählt in einem seiner Bücher eine Sage, die mit dem Ostrogski-Schloss zu tun hat.
In den Gängen unter dem Schloss liegt ein großer Schatz vergraben. Ein armer Schuster 
Zamek Ostrogskich w Warszawie
Zdjêcie z lotu ptaka, fot. ZeroJeden IX 2018
von der Warschauer Altstadt hat es sich vorgenommen, ihn zu finden. Um Mitternacht stieg er hinunter und begann, nach dem Schatz zu suchen. Er lief in den Gängen so lange herum, bis er endlich an das Ufer eines Sees kam. In der Mitte des Sees schwamm eine goldene Ente. Sie sprach zum Schuster mit menschlicher Stimme und zeigte ihm, wo einhundert goldene Dukaten versteckt waren. Die Ente erlaubte dem Schuster, das Geld unter einer Bedingung mitzunehmen. Er müsse es vollständig bis zu nächster Mitternacht ausgeben. Wenn er es schafft und wieder zurückkommt, bekommt er von ihr den gesamten Schatz. Der arme Schuster kaufte den ganzen langen Tag ein, feierte mit seinen Freunden und kurz vor Mitternacht fuhr er in einer goldenen Kutsche vor dem Schloss vor. Doch es stellte sich heraus, dass er zwei kleine Münzen in seiner Westentasche übersehen hatte. Der Zauber schwand sofort. Der arme Schuster musste wieder zu seinen Leisten zurückkehren. Und so wartet der Schatz heute noch auf seinen Entdecker.







Galerie

Zamek Ostrogskich w Warszawie - Zamek Ostrogskich na obrazie Canaletta Zamek Ostrogskich w Warszawie - Drzeworyt, Tygodnik Illustrowany 1859 ze zbiorów Biblioteki Instytutu Badañ Literackich PAN Zamek Ostrogskich w Warszawie - Widok zamku oko³o 1800 roku z akwareli Zygmunta Vogla Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - Zdjêcie z lotu ptaka, fot. ZeroJeden IX 2018 Zamek Ostrogskich w Warszawie - Zdjêcie z lotu ptaka, fot. ZeroJeden IX 2018 Zamek Ostrogskich w Warszawie - Zdjêcie z lotu ptaka, fot. ZeroJeden IX 2018 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005 Zamek Ostrogskich w Warszawie - Widok z lotu ptaka od pó³nocnego-wschodu, fot. ZeroJeden, V 2012 Zamek Ostrogskich w Warszawie - von ZeroJeden, IV 2005
Serwis wykorzystuje technologi? cookie w celu uprzyjemnienia u?ytkowania.