Polnische Burgen
Aktualität
Mitgliedsname:

Passwort:

Ich möchte heute eingeloggt bleiben

Neu anmelden
blank
blankSzymbark - Wersja polska

Schloss in Szymbark

 (Szymbark • Schönberg) 

Legende
Erwähnungen
blankAusflüge (Einloggen)blanktlo



 
2006-08-13  00:53 • solza
Panowie o co ten krzyk? Chronologicznie najpierw byli Prusowie, Zakon Krzy¿acki (i do niego nale¿a³y te ziemie) Polacy .I tej wersji siê trzymajmy.




2019-10-14  18:25 • 


Kode:    Code aus dem Bild:





 
2006-06-27  18:53 • luca
...a mi siê uda³o stworzyæ makiêtê tego wspania³ego zamku z okresu poprzedzaj±cego jego zniszczenie... Wymaga³o to sporo pracy, czê¶æ rzeczy niestety pochodz z domys³ów, lecz stara³em siê na podstawie dostêpnych mi materia³ów odtworzyæ jak najwierniej jego wygl±d. Muszê przyznaæ, ¿e by³o warto... pozdrawiam wszystkich... - interlucas@poczta.onet.pl




 
2005-05-17  01:59 • AntiKraut
burghubsi I don`t wan to write german here, because it`s polish side and nobody wants read here bullshits of some stupid kraut like you are! If you don`t like Poland and Poles just get lost and forget about east prussian lands. Szymbark is polish and will be polish forever. Just look around and let start learn turkish. Your "german" neighbours - Ahmed and Mohamet are coming for your daughter or grand daughter:))




 
2004-08-09  17:03 • burghubsi
Erstens; Die abgebildeten Schlösser stehen in keinem Zusammenhang mit dem Polentum, es sei denn, daß dieser Staat samt ihrer Besatzung der deutschen Ostgebiete zum Vergammeln des urdeutschen Kulturgutes beiträgt. Daher ist die Bezeichnung "Zamki polskie" unagebracht, denn falsch und unzutreffend. Die Einbildungskraft der Berufspolen ist aber groß und so wird es auch bleiben, solange das Unvolk nicht imstande sein wird, eigene Kultur zu schaffen, die etwas anderes sein möchte als die Betonhäuser für Arbeiter mit breitem Schnurrbart, die in den schlesischen Zechen die deutsche Kohle weghämmern. Zweitens; Nicht nur Schönberg, sondern auch ganz Ostdeutschland gehört selbstverständlich in die deutsche Hand, denn bei einer weiteren Mißverwaltung durch inkompetente Kräfte kann der slawische Stamm mit suspekter Herkunft nicht weiter existieren, es denn, die EU-Gelder werden weiter fließen.





Serwis wykorzystuje technologi? cookie w celu uprzyjemnienia u?ytkowania.